Fragen Sie Nil$en Forum

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Dezember 14, 2019, 01:54:51 vorm.
954 Beiträge in 230 Themen von 115 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Juliana
Fragen Sie Nil$en Forum  |  Die Psychotante und der Briefkastenonkel  |  Fragen Sie Nil$en  |  Was hält der Psychologe davon? « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2
Autor Thema: Was hält der Psychologe davon?  (Gelesen 16851 mal)
Murphy
war schonmal da...
**

Karma: 2
Beiträge: 13


Hoch in den goldenen Bergen


« am: Dezember 08, 2006, 12:58:35 nachm. »

Dank des zugemailten Link von @ IaN bin ich auf diesen anderen Link gestoßen:

http://jurathek.de/showdocument.php?ID=6475

Man beachte das Zitat von Thomas Mann.


Das hat einige Erinnerungen in mir hervorgerufen.
Hab mal so eine Aktion mit dem Moped gehabt. Grinsend Augen rollen Schockiert Weinen Unentschlossen

Als 17 jähriger auf der MPU beim TÜV in Trier.
Als ich dem Psychologen Focke-Wulff (Name geändert, Mod.) gegeüber saß.
Er bat mir eine Cola an, klar, 4 Stunden im Wartezimmer gesessen und höllischen Drurst.
Ein Test?
Was tun?
Hab abgelehnt.

Dann ein Gespräch nach dem Schema F durchlaufen mit dem üblichen Ende:
"Sie müssen bei uns einen Kurs besuchen"

300 Mark bezahlt und wieder nach Hause.
Ab jetzt 3 Monate jeden Dienstag nach Trier, um 16 Uhr Gruppentermin.
Wie hinkommen ohne Führerschein?
Ein Teufelskreis!


Dann der Kurs, ein neuer Psychologe.
Natürlich wieder ein überzeugter Antialkoholiker.
"Ich trinke höchsten alle 17 Jahre zu Silvester mal eine halbes Glas Sekt-O"

Schon klar, und zu Hause Hanf anbauen.
Egal, meine Geschichte erzählt und wieder zur Sau gemacht worden.
Egal.
"Sie müssen lernen kontrolliert zu trinken."

Alles klar, alle anderen sagen, ich sei mit 17 noch zu jung zum Trinken.

Ok, ab jetzt ein Trinktagebuch führen.
Natürlich immer nur 1/3 der wirklichen Trinkmenge aufgeschrieben.
Wieder zur Sau gemacht.

Gut, was solls, ab jetzt wird er eben richtig belogen.
Nur das aufgeschrieben und erzählt was der Psychologe hören wollte.

Nach 3 Monaten ein postitives Gutachten bekommen und darauf gegenüber vom TÜV in die Bahnhofskneipe einen Trinken gegangen.
Klasse, hat ja richtig was gebracht.
1200 Mark für den Kurs bezahlt und alles hatten das was sie wollten.

Der Typ auf der Führerscheinstelle hat aus 8 Monaten gerichtlichem Führerscheinentzug durch reine Willkür mal locker 14 Monate gemacht.
Der TÜV hat sein Geld.
Ich hab meinen Lappen wieder.
Mit 18 1/2 Jahren. Weinen
Da kann sich jeder vorstellen was man da alles durchmacht.

Was hat das gebracht?
Bin ich geheilt?
Kann ich jetzt kontolliert trinken?
Worum ging es?
Sollten nur unschuldige Verkehrteilnehmer vor mir geschützt werden?
Sind diese jetzt sicherer?
Kann man eine Parallele zu Knastpsychologen stellen, die Kinderschänder als geheilt entlassen, welche sofort wieder auf Kinderjagt gehen?

Wo ist der Sinn?
Ich versteh es nicht!
Provoziere ich jetzt damit Nil$en?
Warscheinlich, aber jetzt weißt Du, warum ich ein grebranntes Kind bin.
 Traurig
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2006, 02:55:27 vorm. von IaN » Gespeichert

Eifler, Eifeler
Def. laut Wörterbuch:
Kleines listiges Bergvolk
:-)
Äver lostisch sein mir uch!
Nil$en
Psychotante
Global Moderator
*****

Karma: 5
Beiträge: 38



WWW
« Antwort #1 am: Dezember 08, 2006, 02:27:56 nachm. »

Das lässt sich ganz schnell beantworten:

Ein Großteil wirtschaftlich erfolgreicher Psychologen ist nichts weiter als eine Kohorte von Erfüllungsgehilfen für Behörden, Management-Etagen großer Firmen usw.

Letztendlich prostituieren sie sich und verkaufen ihre akademische Seele und jegliche Fragmente einer in hohlen Redundanzen gemurmelten Ethik.

Wie ich 98 % meiner ehemaligen Studien-Kollegen bezeichne?
"Käufliches Psycho-Pack"
"Machtgeile Hobbyhuren"

Das "Gutachter am Gericht"-Dilemma:
Wer tut sich solch einen Job an?
Genau, idealistische Gutmenschen, die an das Gute im Menschen glauben und mit mickrigen Bezügen zufrieden sind.
Täter = Opfer?
Passt!
Ein weiteres Phänomen ist, dass chronische "Psychopathen" übersignifikant oft eine wahnsinnig ausgeprägte Intelligenz aufweisen und so in der Lage sind, innerhalb kürzester Zeit, die lebensunerfahrenen Gutmenschen zu manipulieren.

"Wenn ich dem sage, was er hören will, dann bin ich frei!"

Das übrigens gelingt auch kriminellen Kollegen mit Mindest-IQ - kurz bei Onkel Guugell die richtigen Begriffe eintippen - und schon hast Du die "richtigen" Antworten auf standardisierte Tests gefunden.

Die Ergebnisse, die mit der Methodik der Wissenschaft "Psychologie" gewonnen werden, sind leichtestens manipulierbar.


Pack!
Gespeichert

Nil$en wei$z alle$
IaN
Briefkastenonkel
Administrator
*****

Karma: 2
Beiträge: 38


Astra - was dagegen?


WWW
« Antwort #2 am: Dezember 09, 2006, 02:57:08 vorm. »

Werter Herr Nil$en, welche richtigen Begriffe muss man denn bei Onkel Guugell eingeben? "Pack" bringt nicht das gewünschte Ergebnis...
Gespeichert

"Since this is documented, it is no longer a bug." - Macromedia Support
N3ONhEROIN
war schonmal da...
**

Karma: 1
Beiträge: 17


Tschackeline komm von die Regale wech du Arsch!


« Antwort #3 am: Dezember 10, 2006, 03:56:57 nachm. »

In hektischen Zeiten wie diesen, fragt man sich oft...
Wo bleibt die Liebe?

Dieses Thema wird oft aufgegriffen und völlig falsch ausgelegt...
Damit man am Ende nicht wie Milhouse' Vater Lieder rausbringt mit dem Namen: "Can I borrow a feelin'? Could you send me a jar of love?" sollte dieses umstrittene Thema einmal von Profis angefasst werden.. Vielmehr von DEM Profi (Duke Nukem sagte einst: Hail to the King Baby)..

Herr Nilsen... Darf ich um diesen Tanz bitten?


ps.: noch mal was gans anderes.. In meinem lustigen Mometen dachte ich heute: "Ey gib ma Recht im Forum Alla!!"

Was mich gleich auf ein IRC zitat brachte:

A: Gib ma Rechte im Channel
B: Nö!
A: y?
B: Weil du Österreicher bist... Der letzte Österreicher, dem wir wir Op(erator) gegeben haben, hat uns in den totalen Krieg geführt...

ja..
witzig..

auf dann

pps.: Gib ma Rechte im Forum Alla! - Ihr rasiert mir die Eier Jungs...
« Letzte Änderung: Dezember 10, 2006, 04:14:23 nachm. von N3ONhEROIN » Gespeichert

"wie kann man nur dieses album nich besitzen, das ist krank!"

- High Fidelity
Nil$en
Psychotante
Global Moderator
*****

Karma: 5
Beiträge: 38



WWW
« Antwort #4 am: Dezember 12, 2006, 01:22:40 vorm. »

Ganz ehrlich: Liebe ist schon so richtig geil!

Besonders in harten Zeiten wie heute - gut aufgepasst, Drug-(Ab)User!

Milhouse's Daddy ging es dabei - leider bis heute verkannt - richtig an. Aber wenn die Schlampe eher auf Wulfcastle steilgeht...
Who cares?

Ich tanze zwar ungern, aber Liebe ist ein Motor und gleichzeitig sein Schmierfett: schwarz, glitschig und durch Staubpartikel verunreinigt.

Körperliche Liebe?
Die Essenz, doch heutzutage als Grundlage einer Massenindustrie vergewaltigt...

"Und was machst Du so?"
"Tonangler in der Sinnlichkeit-BRONSCH"

Liebe ist manchmal schon ein Lebkuchenherz im richtigen Moment...

Liebe ist gefährlich, mehr Menschen, als es eigentlich die Volkszählungen hergeben, haben eine Heidenangst, sich ihr zu stellen - oder gar zu ihr zu bekennen?

Warum nur?
Weil der S8 - verdammt noch mal - bei 250 km/h abgeriegelt wird.

Meine persönliche Liebe war für zwei Jahre der weiße Ford Mustang, der mich drei Wochen durch Kalifornien, Arizona, Utah, New Mexico und Nevada preschte...

Und jetzt?
Ich kann und will nicht tanzen - denn der Vulkan steht kurz vor dem Ausbruch...

Ach - scheiß auf die Liebe, solange der Turkey noch nicht einsetzt...

Ich prophezeie - eines Tages wird sie der kleinste gemeinsame Nenner sein, sobald ich die Köpfe aller Menschen geknackt habe...

"Köpfe knacken, ich muss Köpfe knacken - zwischen Daumen und Zeigefinger"

Und zwischen Leber und Milz passt immer noch 'n Pils!

Psychoaktiv?

Gute Nacht, die Liebe wacht über uns, auch wenn wir sie bedrohen, denn sie ist eine unverwüstliche Schlampe!

Gespeichert

Nil$en wei$z alle$
Murphy
war schonmal da...
**

Karma: 2
Beiträge: 13


Hoch in den goldenen Bergen


« Antwort #5 am: Januar 11, 2007, 02:00:33 nachm. »

Manchmal denke ich, wir sind ohne Frauen besser dran!

Irgendwie passen Männlein und Weilblein nur in der Hüftregion zusammen, alles andere gestaltet sich äußert schwierig.

Was tun?? Huch Huch Huch
Gespeichert

Eifler, Eifeler
Def. laut Wörterbuch:
Kleines listiges Bergvolk
:-)
Äver lostisch sein mir uch!
N3ONhEROIN
war schonmal da...
**

Karma: 1
Beiträge: 17


Tschackeline komm von die Regale wech du Arsch!


« Antwort #6 am: Januar 19, 2007, 10:05:11 vorm. »

oh man...

wieder einer der Harry & Sally bis zum Ende geguckt hat...

Ähnlich wie bei Paulo Coelho's Alchimst ist das Ende bei diesem Film eine zusätzliche Farce, um ein Happy End herbeizuführen... (Bei Harry & Sally speziell "Um Die Kasse klingeln zu lassen" bei Alchimist für Loosaz)

Eigentlich ist es nämlich so: Harry und Sally haben irgendwann Verkehr und ihre gesammte Freundschaft ist, wie auch die ganze Zeit im Film von Billy Cristal prophezeit, kaputt ...

"Wir werden nichts weiter sein als Freunde, einverstanden?" - "Grossartig. Freunde, das beste was es gibt." - "Dir ist natürlich klar, dass wir nie Freunde sein können?!" - "Wieso nicht?" - "Was ich sagen will, und das soll keine Anmache sein, weder versteckt noch offen, Männer und Frauen können nie Freunde sein! Der Verkehr kommt ihnen immer wieder dazwischen." - "Das ist doch garnicht war. Ich hab eine Menge männlicher Freunde, mit denen sexuell nichts läuft." - "Hast du nicht." - "Hab ich wohl." - "Hast du nicht." - "Wenn ich es dir sage..." - "Das glaubst du doch nur." - "Heisst das, ich hab Verkehr mit diesen Männern, ohne dass ich es weiss?" - "Ich sage nur, dass sie alle gern mit dir schlafen wollen!" - "Das wolln sie nicht!" - "Wolln sie." - "Das wolln sie nicht!" - "Wolln sie!" - "Wie willst du das wissen?" - "Weil kein Mann nur mit einer Frau befreundet sein kann, die er attraktiv findet. Er wird immer mit ihr schlafen wollen!" - "Du sagst also, ein Mann kann mit einer Frau nur befreundet sein, wenn er sie nicht attraktiv findet?" - "Nein, die wird er genauso gern bumsen wollen." - "Und was ist, wenn sie nicht mit dir schlafen wollen?" - "Das spielt kein Rolle. Verkehr steht immer im Raum. Und die Freundschaft ist zum scheitern verurteilt. Damit ist die Geschichte zuende." - "Das bedeutet, wir werden nie Freunde sein." - "Scheint so.."

Also ich für meinen teil als Agnostiker, sollte Gott gegenüber schon fair bleiben...
Ergo: „Von der Liebe weiß ich nichts, weder dass es solche gibt, noch dass es keine gibt.“

Wir sind Würmer.
Alles nur Artenerhaltung.
Den Löffel gibt es nicht.

so weit das N3ONpESSIMUM  Küsschen
Gespeichert

"wie kann man nur dieses album nich besitzen, das ist krank!"

- High Fidelity
skywalker
ist noch neu hier...
*

Karma: 0
Beiträge: 6


« Antwort #7 am: Januar 31, 2007, 11:11:06 vorm. »

Was hält der Psychologe davon, wenn ein Blog-Schreiber ausschließlich in der dritten Form von sich schreibt? Ist es eine, die nötige Distanz zum eigenen Ich?
Gespeichert
Nil$en
Psychotante
Global Moderator
*****

Karma: 5
Beiträge: 38



WWW
« Antwort #8 am: Januar 31, 2007, 12:42:33 nachm. »

Das ist kompliziert!

Wenn der Blogschreiber... ähm ... wenn ICH von mir in der dritten Person schreibe, versuche ich mir von irgendwo anders als Beobachter ein Bild darüber zu machen, was der TyP da so treibt. Ich versuche dann eben das Bild anzupassen, das ich von mir, also von Nil$en habe.
Problematisch ist, wenn sich Widersprüche auftun - kognitive Dissonanzen.

Zwischen Nil$en, Nil$en, Nil$en und mir gibt es zum Teil dramatische Unterschiede - aber jeder einzelne von ihnen hat genau das identische Recht auf Gehört(/Gelesen-)werden!

Gut, Nil$en, Nil$en, Nil$en und ich, wir könnten dieses Phänomen auch als gestalterische Freiheit, als Varietät in der Wahl der Stilmittel interpretieren - würden uns es dann aber in stereotyper Art und Weise zu leicht machen.

Nil$en, Nil$en, Nil$en und ich, wir sind alle "ich"...

Und Widersprüche und Dissonanzen dienen dazu, das Denken nicht zu verlernen, weil so immer wieder emotionale und kognitive Strategien entwickelt werden müssen, alles irgendwie unter einem Dach zu versammeln - und zwar so, dass sich jeder gleich geborgen und wohl fühlt...

Hmmm...

Ach was, Nil$en ist ne geile Sau - und fertig ist die Laube!
Gespeichert

Nil$en wei$z alle$
Murphy
war schonmal da...
**

Karma: 2
Beiträge: 13


Hoch in den goldenen Bergen


« Antwort #9 am: Februar 07, 2007, 01:54:22 nachm. »


wieder einer der Harry & Sally bis zum Ende geguckt hat...

Eigentlich ist es nämlich so: Harry und Sally haben irgendwann Verkehr und ihre gesammte Freundschaft ist, wie auch die ganze Zeit im Film von Billy Cristal prophezeit, kaputt .


Hätte die Frau mal besser auf den Mann gehört!
Wie ist der Film nochmal ausgegangen?
Ne blutige Schiesserei? Rosenkrieg?



Also ich für meinen teil als Agnostiker, sollte Gott gegenüber schon fair bleiben...
Ergo: „Von der Liebe weiß ich nichts, weder dass es solche gibt, noch dass es keine gibt.“

Wir sind Würmer.
Alles nur Artenerhaltung.
Den Löffel gibt es nicht.


Agnostiker?
Atheist?
Liebe? Kann man das ausrechnen? Alles nur Chemie!
Gespeichert

Eifler, Eifeler
Def. laut Wörterbuch:
Kleines listiges Bergvolk
:-)
Äver lostisch sein mir uch!
Murphy
war schonmal da...
**

Karma: 2
Beiträge: 13


Hoch in den goldenen Bergen


« Antwort #10 am: Februar 13, 2007, 01:59:09 nachm. »

Mensch Loidde!

Nun stellt doch endlich dem Psychologen ein paar Fragen!

Der arbeitet hier für ein Festgehalt und wird auch bezahlt wenn er nicht helfen muß.

Der soll was tun für seine Millionen!

;-))
Gespeichert

Eifler, Eifeler
Def. laut Wörterbuch:
Kleines listiges Bergvolk
:-)
Äver lostisch sein mir uch!
skywalker
ist noch neu hier...
*

Karma: 0
Beiträge: 6


« Antwort #11 am: Februar 14, 2007, 12:36:38 nachm. »

Mensch Loidde!

Nun stellt doch endlich dem Psychologen ein paar Fragen!

Okokokokok.

Was rät mir der Psychologe, wenn ich eine Farbmeise habe?
Beschrieben werden kann sie als "zwanghaftes" Sortieren von Farben:
- Die eigene Wohnung wird nach Farben geordnet.
- Der Buntstift-Kasten wird so lange ausgerichtet, bis ein Farbverlauf der schönsten Form entsteht und
 - Die Kleidung sollte möglichst nicht mehr als drei Farbtöne beinhalten.

Bin ich krank oder liebe ich Farben einfach so sehr, dass ich mich mit ihnen ständig beschäftigen muss?

Mit grün-orangenen (dem Tage entsprechend) Grüßen,

skywalker
Gespeichert
Nil$en
Psychotante
Global Moderator
*****

Karma: 5
Beiträge: 38



WWW
« Antwort #12 am: Februar 15, 2007, 01:41:57 nachm. »

Farbmeise?
Gar Zwangsstörung?
Durch Kontrollwahn?

Oder doch nur einen ästhetisch hochtrabenden Anspruch an kongruente Farbgebungen und -gestaltungen?

Es ist bekannt, dass Farben Emotionen auslösen können oder Emotionen mit Farben beschrieben werden können.

Reaktionen im Organismus Mensch durch farbliche Reize!
Die Frage ist, wie fühlt sich "SKYWALKER", wenn die farbliche Ordnung durchbrochen wird?
Welches Gefühl ist die Reaktion auf einen farblich "unordentlichen" Reiz im Buntstift-Kasten?

Welche Themen sind mit den stringenten Wohnungsfärbungen verknüpft?
Was lösen diese Farben aus? Emotional UND kognitiv (wobei beides sowohl getrennt als auch verbunden werden kann - Kognitionen lösen Emotionen aus, Emotionen lösen Kognitionen aus, (Farb-)Reize lösen Kognitionen oder/und Emotionen aus)!

Welche Gefühle und Kognitionen generiert das Unwohlsein bei der Konfrontation mit Farb-Brüchen oder aversiven (Farb-)Reizen?

Solange keine Einschränkungen in der allgemeinen Lebensqualität entstehen (also der "Farb-Zwang" emotional und kognitiv kontrollierbar ist), ist kein Handlungsbedarf ableitbar.

Kreativität und das Fühlen und Erleben von Farben ist was Tolles, zu dem der Mensch in der Lage ist!

Gespeichert

Nil$en wei$z alle$
N3ONhEROIN
war schonmal da...
**

Karma: 1
Beiträge: 17


Tschackeline komm von die Regale wech du Arsch!


« Antwort #13 am: März 06, 2007, 10:41:02 vorm. »

Herr Nil$en ich auch Problem hab hier...

Ich habe Angst.

Ich bin bei ein paar Eigenschaften der neuen Generation von mir etwas unschlüssig,  ob ich es zu meinem eigenen Vorteil oder zur Erfüllung der (eventuell unentdeckten) Sensationsgeilheit anderer erlerne.

Zum Beispiel hab ich nun neben der Kunst des mit-dem-finger-leicht-gegen-die-wange-schnipp-dann-macht-das-tropf/blubb, mir das phantastische Reiten der münze über die Fingerknochen meiner rechten Hand angeeignet.

Das ganze Verbucht mein Hirn (Vorname G) unter STYLISH.

Hinzu kommen ganze Wikipediablöcke, die ich mir Tag für Tag in meinen Schädel hämmere und bei Bedarf oder auch Nichtbedarf, meine mitmenschen sprichwörtl. um die Ohren klatsche...

Das beginnt dann mit den 2 verschiedenen Arten des assyrischen Pfählens und geht von weisser Folter über zu quake und dem Soundtrack von NIN (hm... war es Doom?)...
Harrison Ford war beim Dreh zu Star Wars fast die ganze Zeit auf Koks und Carrie Fisher war immer so besoffen, dass sie sie so hinstellen mussten, dass sie entweder sitzen oder sich festhalten konnte...
See, Montgomery burns...

Wie du siehst finde ich mich in einer sehr verwirrten Fassung wieder, die Fragen aufwirft...
lassen....
lassen sie mich....
lassen sie mich nachdenken....

Ist farbige Kreide nun eine Erfindung Luzifers?
Warum spielen rage against the machine nur 4 shows?
Wussten die Erfinder von 1337 das sie die Büchse der Pandora öffneten?
Ist der Papst Dada?
Warum wirkt Will Smith in "Die Legende von Bagger Vance" wie Yoda meets Picard?
Haben diese Fragen irgendwas mit 23 zu tun?

Du siehst Herr Nil$en... ich weiß nicht mehr weiter...
Gespeichert

"wie kann man nur dieses album nich besitzen, das ist krank!"

- High Fidelity
Murphy
war schonmal da...
**

Karma: 2
Beiträge: 13


Hoch in den goldenen Bergen


« Antwort #14 am: März 12, 2007, 08:33:05 nachm. »

Wie geht es dem Psychologen überhaupt?

Warum antwortet er nicht mehr?

Sind die vielen Fragen dem Chef zu viel?

Sollte er Subpsychotanten einstellen?
Gespeichert

Eifler, Eifeler
Def. laut Wörterbuch:
Kleines listiges Bergvolk
:-)
Äver lostisch sein mir uch!
Seiten: [1] 2
« vorheriges nächstes »
    Gehe zu: